Whiteboardfolie – Die Folie für die Wand ersetzt das Whiteboard

>>>Whiteboardfolie – Die Folie für die Wand ersetzt das Whiteboard

In diesem Artikel stellen wir die Whiteboardfolie, ihre Anwendung und Vorteile vor. Zudem stellen wir einige Folien im Detail vor und beraten Sie beim Kauf einer passenden Whiteboardfolie.

Die Whiteboardfolie erfreut sich zunehmender Beliebtheit und löst in immer mehr Bereichen die klassischen Whiteboards ab.

Das liegt vor allem daran, dass die Folien gegenüber Whiteboard einige deutliche Vorteile mit sich bringen und sich dabei ebenso einfach und effizient nutzen lassen.

Sie sind multifunktional und können problemlos überall dort in die Raumstruktur integriert werden, wo sie benötigt werden.

Whiteboardfolie und deren Vorteile gegenüber herkömmlichen Whiteboards

Durch den Einsatz einer Whiteboardfolie wird nahezu jeder Untergrund innerhalb kürzester Zeit zu einem voll funktionsfähigen Whiteboard. Die Rückseite dieser Folien ist in der Regel mit einem speziellen Kleber versehen, der auf fast allen Untergünden sicher und permanent haftet.

Whiteboardfolien können zum Beispiel problemlos auf Wänden, Türen, Fensters und sogar Möbeln angebracht werden, solange der Untergrund nicht allzu rau ist.

Dabei nehmen sie absolut keinen zusätzlichen Platz in Anspruch. Sie lassen sich also auch in kleinsten Räumen sinnvoll einsetzen, in denen man ein klassisches Whiteboard gar nicht erst aufstellen oder aufhängen könnten.

Whiteboardfolien sind, trotz ihrer geringen Dicken, in den meisten Fällen magnetisiert, sodass Magnete an ihnen haften bleiben. Dank Whiteboardfolien ist es möglich, besonders großflächige Whiteboards zu realisieren, indem man zum Beispiel eine ganze Wand mit der Folie bezieht.

So steht deutlich mehr Platz für Mindmaps und Brainstorming sowie Schaubilder und Diagramme zur Verfügung. Dabei können sie farblich sogar an das jeweilige Raumkonzept angepasst werden, da Whiteboardfolien in unterschiedlichen Farbtönen erhältlich sind.

Nicht zuletzt lassen sich Whiteboardfolien in der Regel ohne großen Aufwand und meist auch ohne Rückstände wieder von Untergrund entfernen, sollten sie einmal nicht mehr benötigt werden oder soll der Platz anderweitig genutzt werden.

Außerdem lassen sich mit Whiteboardfolie sogar unterwegs schnell und einfach Whiteboards realisieren, denn die Folie lässt sich auf Rolle gut transportieren und ist flugs auf dem jeweiligen Untergrund vor Ort angebracht.

Wichtige Merkmale von Whiteboardfolien

Alle Whiteboardfolien haben eine glatte Oberfläche, wie man sie von herkömmlichen Whiteboards gewohnt ist. Diese lässt sich, sofern spezielle Whiteboard Marker verwendet werden, mit einem Filzschwamm trocken abwischen. Für die gründliche Reinigung zwischendurch können handelsübliche Whiteboard-Reinigungsmittel verwendet werden.

Whiteboardfolien haben entweder eine selbstklebende Rückseite, die für die Anbringung auf den meisten trockenen und nicht zu rauen Untergründen geeignet ist, oder sind statisch haftend. Letztere sind vor allem für glatte Untergründe geeignet und können immer wieder abgenommen und neu angebracht werden.

Vor allem in Mietwohnungen oder im Studentenwohnheim sind solche Wandfolien auf Grund der rückstandslosen Entfernung besonders zu empfehlen. Bevor Sie also ein normales Whiteboard kaufen, welches an der Wand mit Hilfe von Dübeln und Schrauben befestigt werden muss, sollten Sie eventuell kurz abwägen ob die Folienvariante nicht die bessere Wahl ist.

Alternativ könnten Sie natürlich auch ein Flipchart kaufen wodurch ein Bohren auch überflüssig wird. Allerdings nimmt solch ein Flipchart wiederum mehr Platz weg als eine einfach Folie die Sie auf die Wand kleben können.

Zudem sind fast alle Whiteboardfolien mit einer magnetischen Zwischenschicht versehen. Somit lassen sich problemlos Magnete daran anbringen, um etwa Papiere oder die genutzten Stifte an der Whiteboardfolie zu befestigen.

Die Folien werden in unterschiedlichen Farben angeboten und können damit unauffällig an die Umgebung angepasst werden, sodass sie bei Nichtbenutzung nicht auffallen. Whiteboardfolien bestehen in der Regel aus speziellen strapazierfähigen Kunststoffgemischen und lassen sich auch von Laien leicht auf den jeweiligen Untergrund anbringen.

Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und es können problemlos mehrere Stücke zu einem größeren Whiteboard zusammengesetzt werden.

Diese Oberflächen sind für Whiteboardfolien geeignet

Whiteboardfolien sind prinzipiell für alle trockenen und tragfähigen Untergründe geeignet. Je glatter diese sind, desto besser ist die Haftung der Whiteboardfolie. Sie halten zum Beispiel auf Tapeten, glattem Putz, Glas, Holz und vielen weiteren Oberflächen.

Ausschließlich auf stark strukturierten Untergründen sollten Whiteboardfolien aufgrund der naturgemäß reduzierten Haftung möglichst nicht eingesetzt werden.

Reinigung von Whiteboardfolien

Wie herkömmliche Whiteboards haben auch Whiteboardfolien eine Oberfläche, die besonders glatt ist und speziell für die Beschriftung mit einem Whiteboard Marker konzipiert ist, die in unterschiedlichen Farben angeboten werden.

Mit solchen Markern erstellte Beschriftungen lassen sich mithilfe eines Schwamms aus Filz trocken von der Whiteboardfolie wischen. Ab und an sollte zusätzlich ein gründliche Reinigung mit speziellem Whiteboard Reiniger erfolgen, um die Oberfläche von Rückständen zu befreien.

Unsere Empfehlungen

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen nun unsere Empfehlungen bezüglich Whiteboard- und Wandfolien.

Folio Contact Whiteboardfolie (60 x 80)

Anzeige

Bei dieser Folie handelt es sich um eine elektrostatische Whiteboardfolie, die selbstständig und ohne Kleber oder Magnete auf nahezu allen Oberflächen haftet. Die Rolle umfasst 25 Blätter mit jeweils einer Abmessung von 60 x 80 cm, die beispielsweise auf Glas, glatten Holzbauteilen wie Türen oder Schränken haftet. Beschrieben werden kann die Folio Contact Wandfolie sowohl mit permanent Markern und Whiteboard Stiften.

Magnetische Whiteboardfolie (100 x 75)

Anzeige

Bei dieser Folie handelt es sich um eine qualitativ hochwertige Whiteboardfolie „Made in Germany“. Mit den Maßen von 100 x 75 cm eignet sich diese Ausführung perfekt als Ersatz zum normalen Whiteboard. Sie kann auf nahezu allen glatten Oberflächen im Außen- und Innenbereich eingesetzt werden und mit handelsüblichen Marker beschrieben werden. Auch das anbringen von Bildern oder Zetteln ist mit Hilfe von Magneten möglich.

Office Marshal Wandfolie (300 x 60)

Anzeige

Diese Folie ist zwar nicht ganz so breit wie das zweite Modell, dafür aber mit 3 Meter perfekt für das eigenständige Zuschneiden geeignet. Passen Sie die Wandfolie ganz einfach selbst mit einer handelsüblichen Schere auf Ihre Bedürfnisse an. Zusätzlich zu der Folienrolle wird noch ein passender Marker in Schwarz mitgeliefert.

Allerdings ist die Qualität nicht so hoch wie beim zweiten Modell, was sich auch in dem recht günstigen Preis widerspiegelt.

Juli 7th, 2016|Allgemeines|Kommentare deaktiviert für Whiteboardfolie – Die Folie für die Wand ersetzt das Whiteboard