Whiteboard reinigen – Unsere Tipps helfen dabei

>>>Whiteboard reinigen – Unsere Tipps helfen dabei

Ob Universität oder Unternehmen; Whiteboards gehören bei beinahe jeder Veranstaltung und Besprechung zu den wichtigsten Instrumenten um Fakten oder Planungen zu verdeutlichen.

Doch selbst bei fachgerechter Nutzung ist die Reinigung eines Whiteboardes nicht immer einfach.

Werden dann noch die falschen Stifte genutzt – ein Fehler der immer wieder vorkommt – sieht es schon schwieriger aus.

Dennoch lässt sich ein Whiteboard mit den richtigen Mitteln schnell und einfach wieder säubern. Doch die Praktikabilität im direkten Einsatz ist in vielen Fällen nur bedingt gegeben.

Die richtigen Reinigungsmittel

Mit welchen Reinigungsmitteln kann man das Whiteboard problemlos reinigen? Diese Frage wird im Zusammenhang mit dem Whiteboard sehr häufig gestellt.

Für die professionelle und gründliche Reinigung eines Whiteboards kann man auf viele dafür vorgesehene Reinigungsmittel zurückgreifen. Doch oftmals reicht die Reinigungskraft dieser Mittel nicht aus, wenn die Verschmutzung auf dem Whiteboard bereits seit längerer Zeit besteht oder die falschen Stifte genutzt wurden.

Hier ist Alkohol die beste Lösung. Allerdings hat der Reinigungsalkohol den Nachteil, dass er nicht nur extrem penetrant riecht, sondern der Umgang mit diesem auch in einer Besprechung nicht besonders einfach ist.

Wir empfehlen neben den nachfolgenden Alternative die eher als Hausmittel zu bezeichnen sind folgenden Whiteboard Reiniger von Staedtler.

Anzeige

Staedtler zählt wohl zu den bekanntesten Marken im Bereich Flipchart und Whiteboard. Der Hersteller produziert nicht nur hochwertige Präsentationsmedien, sondern liefert auch erstklassiges Zubehör wie etwa dieses Whiteboard Reinigungsspray, sehr gute Whiteboard Stifte und Schwämme.

Als schneller Tipp für Besprechungen sind aus diesem Grund Brillenreinigungstücher die beste Wahl. Diese riechen recht angenehm, lassen sich einfach verwenden und sorgen schnell für strahlende Sauberkeit auf dem Whiteboard. Für eine regelmäßige und gründliche Reinigung sind diese aber aufgrund des Preises und der geringen Praktikabilität weniger zu empfehlen.

Grundsätzlich können alle Flüssigkeiten verwendet werden, die Alkohol in entsprechender Konzentration enthalten. Der wohl beste Tipp ist handelsübliches Mundwasser. Sofern dieses Alkohol enthält können Sie damit ein Whiteboard schnell und einfach reinigen und erhalten dabei noch einen angenehmen Minz-Duft im ganzen Raum.

Mit welchen Lappen sollte man arbeiten

Viele Menschen greifen beim Reinigen von Whiteboards auf handelsübliche Papiertücher zurück. Diese haben den Vorteil, dass sie anschließend nicht gereinigt werden müssen und sofort in den Abfall wandern. Für eine erste, grobe Reinigung sind diese in jedem Fall zu empfehlen.

Alternativ dazu gibt es natürlich auch im Handeln entsprechende Whiteboard Schwämme. Unsere beiden Favoriten und Empfehlungen, die beide magnetisch am Whiteboard oder Flipchart kleben bleiben, wollen wir nun kurz vorstellen:

Der ergonomische Schwamm aus Filz:

Anzeige

Hierbei handelt es sich um einen ergonomisch geformten Whiteboard Schwamm mit einem Filz-Pad als Reinigungsmaterial. Die Reinigung mit dem Schwämmchen geht schnell und leicht von der Hand. Falls das Pad nach häufigem Benutzten einmal zu schmutzig sein sollte, kann es einfach mit warmen Wasser und etwas Seife gereinigt werden, sodass der Whiteboard Löscher nach kurzem Trocknen wieder einsatzbereit ist.

Der Magnetoplan Tafelreiniger:

Anzeige

Dieser längliche Schwamm reinigt die Tafelfläche ebenfalls sehr gut; liegt aber nicht ganz so gut in der Hand wie der Schwamm von Amazy. Dafür lassen sich bei diesem Modell die einzelnen Reinigungstücher ganz leicht austauschen, sodass der Schwamm die Schreibtafel stets streifenfrei reinigt.

Soll das Whiteboard allerdings besonders sauber werden, empfiehlt es sich nach der ersten Reinigung von der groben Verschmutzung mit einem groben Baumwolltuch die zweite Reinigung zu vollziehen.

Für diese zweite Reinigung nochmals etwas von dem Reiniger auf das Baumwolltuch geben und in langsamen, kreisenden Bewegungen über das Whiteboard fahren. Dabei gerne mit etwas Druck arbeiten um die raue Oberfläche des Tuches effektiv zu nutzen.

Nach der Reinigung sollte nun das Whiteboard noch einmal von den letzten Spuren mit einem feuchten Lappen nachgewischt werden. Hierbei ist die Art des Lappens relativ egal, es kann also bei Bedarf wieder auf die Papiertücher zurückgegriffen werden.

Vorsicht vor zu starken Reinigern

Besonders bei stark verschmutzten Whiteboards arbeiten viele Menschen mit Reinigern, die eigentlich nicht für die empfindliche Oberfläche des Whiteboards gedacht sind. Vor allem scheuernde Reiniger könne die Oberfläche hierbei nachhaltig beschädigen.

Dadurch kann bei späterer Nutzung die Farbe des Stiftes in die Oberfläche eindringen und sich anschließend gar nicht mehr entfernen lassen. Das Whiteboard wird dementsprechend so geschädigt, dass es ausgetauscht werden muss.

Aus diesem Grund sollte stets entweder ein passender Reiniger oder bei starken Verschmutzungen Reinigungsalkohol in den verschiedenen Formen genutzt werden.

Kleine Praxistipps für den Alltag

Nicht immer stehen die diversen Reiniger und auch Brillenputztücher zur Verfügung. Jedoch kann erst einmal grundsätzlich alles Alkoholhaltige genutzt werden um ein Whiteboard schnell zu reinigen.

Im Notfall kann dies auch ein Spritzer Parfum sein, der auf ein Taschentuch aufgetragen wird. Vor allem wenn Sie früh genug bemerken, dass mit den falschen Stiften gearbeitet wurde können Sie sich so viel Arbeit ersparen. Denn je länger diese eintrocknen können, umso mehr Kraft und Energie müssen Sie am Ende in die Reinigung des Whiteboards investieren.

Sie sehen wie einfach es sein kann ein Whiteboard zu reinigen. Sie benötigen hierzu weder spezielle Reiniger noch bestimmte Materialien, auch wenn diese die Arbeit deutlich erleichtern und vereinfachen können.

März 31st, 2015|Allgemeines|Kommentare deaktiviert für Whiteboard reinigen – Unsere Tipps helfen dabei